Kinoclub Sursee – Frühjahresprogramm 2016

Exzeptionell – das grossartige Echo auf unseren Bettelbrief ‹To be or not to be› hat selbst unsere kühnen Erwartungen übertroffen. Der Kino­club wird dank Ihren grosszügigen Spenden weiterexistieren, das neue digitale Kinozeitalter im Stadttheater noch dieses Jahr Einzug halten. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen. Damit wird auch das siebte «festival sursee» vom 2. bis 6. November 2016 Wirklichkeit. So freuen wir uns vorerst auf das attraktive Frühjahresprogramm mit den acht sorgfältig ausgewählten Filmen – drei davon am Kinoweekend vom 3. und 4. Juni als Hommage an den Schauspieler Bruno Ganz – und natürlich auf viele Kinogäste im Stadttheater, auf gute Begegnungen und interessante Filmgespräche. «Es lebe der Kinoclub Sursee...!»
Kinoclub Sursee, Postfach, 6210 Sursee · PC 60-555087-9
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Demnächst im Kinoclub: Filmweekend 3. und 4. Juni 2016
Hommage an Bruno Ganz

Freitag, 3. Juni 2016, 20.30 Uhr
Der Himmel über Berlin

von Wim Wenders
Mit Bruno Ganz, Peter Falk, Otto Sander, Solveig Dommartin
D/F, 1987, 128 Minuten, Deutsch

Zum Auftakt unserer Hommage an den Schauspieler Bruno Ganz zeigen wir den Film, der vor fast dreissig Jahren zum Klassiker geworden ist. Wim Wenders' «Der Himmel über Berlin» hat eine neue deutsche Filmkultur begründet und wurde mehrfach ausgezeichnet. Er handelt von Engeln im Trenchcoat, die den gequälten Gedanken der Sterblichen im kriegsversehrten, geteilten Berlin lauschen und versuchen, sie zu trösten. Einer von ihnen (Bruno Ganz) verliebt sich und beschliesst, sein ewiges Leben für die Liebe aufzugeben.
* * * * * * * * * * * * *

Samstag, den 4. Juni 2016, 18.00 Uhr
Das Ende ist mein Anfang

Von Jo Baier
Mit Bruno Ganz, Elio Germano,
Erika Pluhar
Deutschland, 2011, 98 Minuten, Deutsch

Tiziano Terzani (Bruno Ganz), weltberühmter Autor, langjähriger Südostasien-Korrespondent des ‹Spiegel›, bittet am Ende seines ereignisreichen Lebens seinen Sohn Folco zu sich. Er will ihm die Geschichte seines Lebens erzählen, seine spirituellen Erfahrungen der letzten Jahre und wie er sich auf den Tod als «letztes grosses Abenteuer» vorbereitet. Die Familie ist versammelt, als Tiziano Terzani seine letzte Reise antritt – sich für ihn der Kreis des Lebens schliesst.
* * * * * * * * * * * * *

Samstag, 4. Juni 2016, 20.30 Uhr
Der Erfinder

Von Kurt Gloor
Mit Bruno Ganz, Verena Peter,
Walo Lüönd, Klaus Knuth, Erwin Kohlund CH, 1980, 107 Minuten, Schweizerdeutsch

Für seinen grossen Traum vom Leben als Erfinder gibt der verschrobene Fabrikarbeiter Jakob Nüssli (Bruno Ganz) alles. Der Traum wird Wahrheit, als er 1916 im Zürcher Oberland ein «Fahrzeug mit einer künstlichen Strasse» erfindet, um Bauern die Arbeit auf sumpfigen Feldern zu erleichtern. Der Traum platzt wie eine schillernde Seifenblase. Kurt Gloors brillante Mischung aus Melodrama und Komödie setzt ein Denkmal für geniale Bastler und Phantasten, die es mit guten Gedanken zur falschen Zeit nicht ins Lexikon brachten.
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Rückblick

«festival sursee 2014»








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinoclub Sursee im Stadttheater
Theaterstr. 5 , 6210 Sursee

Postadresse: Kinoclub Sursee
Postfach, 6210 Sursee


webdesign: ruthhabi@gmail.com